Colegio Ekklesía


Colegio Ekklesía ist ein Kindergarten und eine Schule in einer Problemgegend in Cali, Kolumbien. Die Schule wird von 180 Schülerinnen und Schülern, vorwiegend aus einkommensschwachen Familien, besucht. Den Schülern werden insbesondere die Werte Toleranz, christliche Nächstenliebe, Fairness, Chancengleichheit, Ehrlichkeit und Respekt vermittelt. Damit nimmt die Schule als Bildungseinrichtung erheblichen Einfluss auf die persönliche Entwicklung der Schülerinnen und Schüler.

Colegio Ekklesia Kolumbien direkt e.V.

Geschichte

Gegründet wurde Colegio Ekklesia 1980 von dem Bolivianer Dr. Julio Ruibal und seiner amerikanischen Ehefrau Dr. Ruth Ruibal zunächst als kleiner Kindergarten. Aufgrund ihres besonderen Engagements um die Stadtentwicklung schenkte die 2,4-Millionen-Einwohner Stadt Cali den Ruibals das Grundstück für den Bau der Schule. Daraufhin ließ ein benachbarter Großgrundbesitzer Julio Ruibal von einem Auftragsmörder erschießen. In dieser Zeit wurden in Cali täglich bis zu 15 Menschen ermordet. Dieses grausame Ereignis brachte das Projekt fast zum Stillstand. Aufgrund der unglaublichen Stärke, Hoffnung und Zuversicht seiner Frau Ruth wurde die Schule dennoch erweitert. Bis ins Jahr 2000 wurde das Gelände stetig vergrößert. Außerdem tragen die Mittel aus unserem Projektfonds zur Erweiterung der Schule bei. Heute besuchen etwa 180 Kinder von der ersten bis zur elften Klasse die staatlich anerkannte Schule.

Julio Ruibal Cali Kolumbien Fundador Colegio Ekklesia Kolumbien direkt e.V.
Das Bild zeigt den Gründer Dr. Julio Ruibal

Die 2,4-Millionen-Einwohner Stadt Cali
Die 2,4-Millionen-Einwohner Stadt Cali

Warum wir Colegio Ekklesía unterstützen


Werte

Colegio Ekklesía teilt als Bildungseinrichtung mit uns die Werte Toleranz, Nächstenliebe, Fairness, Chancengleichheit, Ehrlichkeit und Respekt und nimmt damit erheblichen Einfluss auf die persönliche Entwicklung der Schülerinnen und Schüler.

Kinder des Colegio Ekklesía in Cali, Kolumbien

Persönlicher Kontakt

Mitarbeiter unserer Organisation haben im Jahr 2013/14 für ein Jahr als Freiwillige im Rahmen des vom Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung geförderten weltwärts Programms im Projekt gearbeitet. Darüber hinaus wurde das Projekt 2015 und 2016 wiederholt besucht.

Kinder des Colegio Ekklesía in Cali, Kolumbien mit dem Gründer Laurin Waldmann von Kolumbien direkt e.V.

Unterstützung von Bildung

Unserer Meinung nach ist das Fördern von Bildung das effektivste Mittel, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Die Kinder erhalten eine Ausbildung, die sie und ihre Gemeinschaft nachhaltig fördert. Damit möchten wir die nachhaltigen Entwicklungsziele der Agenda 2030 der Vereinten Nationen unterstützen.

Abschlussfeier des Colegio Ekklesía in Cali, Kolumbien

Bilder

Schulaufführung Colegio Ekklesia Weihnachten Kolumbien direkt e.V.