Gründe für eine Patenschaft


Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.

Albert Schweitzer

Mädchen des Colegio Ekklesía. Kolumbien direkt e.V. vermittelt Patenschaften.

Kinder des Colegio Ekklesía im Klassenzimmer

Es gibt viele Gründe für eine Patenschaft in Colegio Ekklesia

Unser erstes Patenkind hieß Daniela. Ihre Mutter arbeitet als Reinigungskraft und ihr Vater als Wachmann. Zusammen verdienen sie rund 400 Euro im Monat. Kinder aus einkommensschwachen Verhältnissen wie Daniela sind gezwungen, eine öffentliche Schule zu besuchen, an der keine Schulgebühren verlangt werden. Aufgrund der schwierigen Bedingungen an öffentlichen Schulen ist es absehbar, dass sie die diese mit keinem oder nur einem sehr schlechten Abschluss verlassen.

Damit werden sie mit hoher Wahrscheinlichkeit keinen Zugang zur Hochschule haben. Die Ausbildung fast alle Berufe wie z.B. Krankenschwester oder Bürokaufmann erfolgt in Kolumbien auf Hochschulen. Es gibt kein vergleichbares duales Ausbildungssystem wie in Deutschland.

Ohne eine fundierte Schulbildung hat man daher schlechteste Voraussetzungen, eine Berufsausbildung überaupt zu beginnen.

Dank einer Patenschaft erhält Daniela die Möglichkeit eine sehr gute  Schulbildung in unserer Partnerschule Colegio Ekklesía zu erlangen. Damit bekommt Sie die Chance, eine solide Grundlage für ihr weiteres Leben zu schaffen.


Es gibt viele Gründe, für eine Patenschaft in Fundación Amadeus.

Andrés ist 18 Jahre alt. Seine motorischen Fähigkeiten sind aufgrund einer geistigen Behinderung sehr eingeschränkt. Bevor er zu Fundación Amadeus kam, konnte er nicht laufen. Kinder mit Behinderung bekommen in vielen Ländern Südamerikas keine Chance, eine Tätigkeit auszuüben. Sie gelten Vielen als Belastung. So war auch Andrés lange Zeit von der Gesellschaft abgeschnitten und verbrachte seine Zeit alleine zu Hause, während seine alleinerziehende Mutter arbeitete. Jeden Morgen verlässt sie schon früh das Haus, um an der Straße gegrillte Maiskolben zu verkaufen. Das Geld reicht knapp dafür aus, die Grundbedürfnisse zu decken. Dank einer Patenschaft kann Andrés die Fundación Amadeus besuchen. Seitdem haben sich seine motorischen Fähigkeiten so sehr entwickelt, dass er selbstständig laufen und essen kann. Unglaublich ist auch, dass er jetzt Trommel spielen kann. Andrés ist glücklich, er liebt seine Betreuer in der Fundación Amadeus und hat mit der Musik seine große Leidenschaft entdeckt. 

 

Schüler der Fundación Amadeus beim Musizieren

Die Chance, eine solige Grundlage zu schaffen

Gründe eine Patenschaft zu übernehmen. Kolumbien direkt

Die Grafik zeigt auf der linken Seite die Einschränkungen vieler Kinder in Kolumbien aufgrund der finanziellen Situation ihrer Familie. Ohne finanzielle Unterstützung haben die Kinder oft nicht die Chance, einen guten Beruf zu erlernen. Durch eine Patenschaft (grüner Pfeil) wird Ihnen der Zugang zu einer sehr guten Schulbildung ermöglicht. Damit werden sie mit hoher Wahrscheinlichkeit einen guten Beruf erlernen, wie dies im blauen Kreislauf verdeutlicht wird. Ihnen wird die Möglichkeit gegeben, eine solide Grundlage für ihr weites Leben zu schaffen.

Post von den Patenkindern

Gründe für eine Patenschaft im Überblick

  • Direkte Unterstützung, keine Verwaltungskosten, 100% geht an die Partnerorganisation.
  • Patenkinder kommen aus einkommensschwachen Verhältnissen und zeichnen sich durch hohes Engagement und gute schulische Leistungen aus.
  • Investition in Bildung als beste Form der Hilfe zur Selbsthilfe.
  • Kontakt zum Patenkind.
  • Wir kennen die Partnerorganisationen persönlich.